• Mira Knöchel – Dipl. Sportwissenschaftlerin & Heilpraktikerin

    Mira KnöchelMira behandelt die Menschen ganzheitlich, um Schmerzen und Beschwerden zu lindern, Verletzungen zu vermeiden und sportliche Leistungen zu verbessern. Sie ist u.a. Referentin in der Medizinischen Trainingstherapie.

    Behandlung von: Knie- und Schulterbeschwerden, Rückenschmerzen und Nackenbeschwerden, Golfer-, Tennis- und Mausarm, Achillessehnenbeschwerden, Karpal- und Tarsaltunnelsyndrom, Beschwerden im Bauch (Blähbauch, Lebensmittelunverträglichkeit), chronischen Infektionen (Nasennebenhöhlenentzündung, Zahnstörfeld), chronischem Ermüdungs- und Erschöpfungssyndrom, Kopfschmerzsyndromen, Narbenstörfeldern (Narbenentstörung von Impfnarben & Operationsnarben), Zahnstörfeldern, Allergien und Hautproblemen, hormonellen Beschwerden (durch craniosacrale Störung)

  • Vita

    Geboren und aufgewachsen in Berlin habe ich mich nach dem Abitur dazu entschlossen, Diplom-Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Rehabilitation und Prävention zu studieren. Während des Studiums lernte ich verschiedene Zusammenhänge des Körpers kennen und merkte schnell, dass mein Interesse in der ganzheitlichen Diagnostik und Therapie stetig wuchs. Daher absolvierte ich noch während meines Studiums die Ausbildung der Applied Kinesiology und erlangte zudem das Zertifikat des Rückenschulleiters. Seit 2005 konnte ich erste Erfahrungen in der Regulationsmedizin sammeln, Patienten betreuen und behandeln.

    Dies veranlasste mich, die Ausbildung als Heilpraktikerin zu beginnen, welche ich im Jahr 2006 erfolgreich abschließen konnte.

    Die Problematik der Behandlung von funktionellen Beschwerden erschloss sich zudem in meiner Tätigkeit an der Universität Potsdam. Dort lehrte ich den Studentinnen und Studenten die funktionelle Anatomie, physiologische Zusammenhänge des Körpers und komplexe therapeutische Maßnahmen. In verschiedenen Projekten untersuchte ich die Zusammenhänge der Regulationsfähigkeit des Körpers.

    Durch meine sportliche Karriere im Basketball und viele verletzungsbedingte Rückschläge habe ich mich zu Beginn meiner Tätigkeit auf Sportler konzentriert, die ich sowohl präventiv als auch begleitend nach Verletzungen betreut und behandelt habe. Über weitere Qualifikationen u.a. in der Chirotherapie und dem Erlernen von Injektionstechniken konnte ich mein Behandlungsspektrum erweitern. Dies ermöglichte mir, Patienten aus jeder Altersklasse und mit den verschiedensten Beschwerden erfolgreich zu behandeln.

    Das Weitervermitteln meines Wissens bereitet mir sehr große Freude und daher arbeite ich zusätzlich als Referentin u.a. in der Medizinischen Trainingstherapie und beim Landessportbund Berlin.